Lärmschutzwände Gröbenzell

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Projektes – Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes – erstellt die DB Netze in der Ortsdurchfahrt Gröbenzell eine Lärmschutzwand (Lückenschluss) aus Gabionenwänden von km 16,550 bis km 16,975 rechts der Bahn an der Strecke 5503 München – Augsburg im Zeitraum September 2017 bis Juni 2018. Die Ausführung erfolgt durch die Fa. Max Bögl, Neumarkt. Aufgrund des schlechten Baugrundes werden die Gabionenwände auf mittels Bohrpfählen gegründeten Kopfbalken gelagert. Die Arbeiten können weitestgehend von außen von einem bahnparallelen Gemeindeweg erfolgen ohne größere Beeinträchtigungen des Bahnbetriebes (außer Langsamfahrstelle 160km/h mit Sicherung durch Feste Absperrung und ATWS). Nur in den Nahbereichen der unter Spannung stehenden Teilen der Oberleitung müssen die Arbeiten in nächtlichen Sperrpausen durchgeführt werden, was die Belastung der Anlieger auf ein Minimum reduziert.

 

Unsere Leistungen

Örtliche Bauüberwachung im Auftrag der DB Netze, Produktionsdurchführung München.

Bereiche
Eisenbahnbau
Auftraggeber
DB Netze
Ort
Gröbenzell
Baubeginn
2017
Baujahr
in Bearbeitung